INNOX PRO GTX MID

Leichtfüßig durch den Sommer mit den Innox Pro GTX MID: Leichtwanderschuhe von LOWA

(Werbung) Im Juli durfte ich die INNOX PRO GTX MID Ws von LOWA testen. Es handelt sich um einen halbhohen Leichtwanderschuh, der bei seinem geringen Gewicht besonders robust sein soll. Als bekennende Laufschuh-Wanderin stehe ich gerade im Sommer dem richtigen Wanderschuh eher skeptisch gegenüber. Gespannt stiefelte ich also mit den neuen Tretern los…

Ich hasse dicke Wanderschuhe! Vor allem im Sommer und bei Hitze sind mir die meisten Galoschen einfach zu schwer und zu warm. Auch, wenn sich die Geister hier scheiden: Wer mich kennt, weiß dass ich in den Sommermonaten schon seit Jahren am liebsten in flachen Lauf- oder Trailschuhen wandere – sofern es das Terrain zulässt. Weil es einfach so viel angenehmer, leichter und luftiger ist! 🙂

Robuste Leichtwanderschuhe für große Damen

In diesem Sommer war bzw. ist das anders: Mein Kooperationspartner LOWA stellte mir die INNOX PRO GTX MID Ws zum Testen zur Verfügung. ❤️ Das erste Paar Leichtwanderschuhe zog bei mir ein! 🙂 Es handelt sich hierbei um einen hohen Multifunktionsschuh der Kategorie „All Terrain Sport“, der (wie der Name schon sagt) besonders leicht ist.

Er wird angeboten für Speedhiking, Tageswanderungen und Hundespaziergänge. Auch kurze Abstecher in unbekanntes Gelände soll er gut bewältigen.

Als Pluspunkt landete sofort auf der Liste, dass es den Damenschuh in meiner Größe gab. Mit 183 cm und kaufe ich meine Lauf- und Wanderschuhe häufig in der Herrenabteilung. Das liegt daran, dass ich (je nach Schuh) 44 oder 45 haben muss. Theoretisch ist das kein Problem, aber manchmal möchte ich doch auch die pinke Damenvariante haben! 😉

In 44 passen die Leichtwanderschuhe wie angegossen und bringen etwa 1000 Gramm auf die Waage. Der erste Eindruck war robust. Das flexible Synthetik-Material war nicht steif und auch die Sohle schien guten Grip zu haben. Innen soll das wasser­dichte und atmungs­aktive GORE-TEX-Futter für trockene Füße sorgen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 190,- €.

Soweit die Theorie! 🙂

Mit den INNOX PRO GTX MID Ws ins Mittelgebirge

Im Testzeitraum hatte ich zufällig Urlaub und somit Zeit, die Schuhe auf Herz und Nieren zu testen. 🙂 Wir wanderten zunächst rund 100 km zusammen auf dem RheinBurgenWeg im Mittelrheintal. Außerdem unternahmen wir einzelne Touren wie die Sieben-Gipfel-Tour im Siebengebirge oder der Baldeneysteig in Essen.

Wir waren quasi auf jedem Untergrund unterwegs: flache Feld-, Wald- und Wiesenwege. Asphalt-Abschnitte. Hauptsächlich aber steiniges, durchaus auch unwegsames Gelände im Mittelgebirge. Ich hatte auf allen Böden einen guten Halt: steil bergauf oder bergab. Felsen. Extrem verwurzelte Wege und Pfade. Schutt. Schotter. Geröll.

Einzig auf nassem Teer stieß die Sohle an ihre Grenzen: Beim Abstieg von der Drachenburg am Drachenfels geriet ich richtig ins Rutschen. Man muss allerdings dazu sagen, dass dort Tausende von Menschen hoch und runter gehen und der Belag entsprechend abgenutzt sein wird.

Einen guten Halt am Boden hatte ich grundsätzlich auch bei steileren Abstiegen. Mir fiel aber auf, dass in sehr abschüssigem Gelände öfter nachgeschnürt werden muss, weil der Fuß sonst im Schuh nach vorne rutscht. Ich vermute, dass das leichte Material hier schlichtweg an die Grenze stößt und zu sehr nachgibt.

Atmungsaktiv, trocken und blasenfrei eingelaufen

Die INNOX PRO GTX MID Ws sind sehr weich und angenehm zu tragen. Ich startete mit den Schuhen direkt für mehrere Tage hintereinander auf dem RheinBurgenWeg und hatte schon etwas Angst, dass ich mir Blasen laufen könnte. Andere Latschen hatte ich nicht dabei! Dank des bequemen Materials verlief „das Einlaufen“ aber blasenfrei und war überhaupt kein Problem.

Das wasserdichte und atmungsaktive GORE-TEX-Futter sorgte für ein wohliges Fuß-Klima. Im Regen testete ich die Leichtwanderschuhe nicht wirklich, also: Wir gerieten mal in einen kleinen Regen, aber der ist kaum der Rede wert. Es gab auch mal nassen Boden, weil es in der Nacht geregnet hat: Kein Problem (außer am Drachenfels! 😉 ). Temperaturen bis 30 °C hatten wir deutlich öfter: Aber meine Füße waren immer trocken und gerieten nicht ins Schwitzen.

Nach knapp 200 gemeinsamen Kilometern kann ich also sagen, dass die Schuhe wunderbar leicht sind und sich auch bei Hitze angenehm tragen lassen. Sie machen (fast) alles mit, wir verbrachten ein paar großartige Touren miteinander und ich habe eine Alternative zu meinen Lauf- und Trail-Schuhen gefunden. 🙂

Vielen Dank an LOWA für das kostenlose Überlassen der Schuhe. Meine Meinung ist davon natürlich unbeeinflusst.

Anmerkung: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links und/oder Werbung in Form von Links zu externen Seiten und Produkten. Affiliate-Links habe ich mit einem Stern gekennzeichnet. Grundsätzlich empfehle und verlinke ich nur Produkte, die ich selbst kenne.

Bei ‚Ausgelatschte Schuhe. Das Wanderblog.‘ schreibt Bina über Wander-, Berg- und Gipfeltouren. Neben Tipps zur Ausrüstung und Planung von Wanderungen, berichtet sie über Reisen und Kurztrips. Sie bloggt seit 2008 auf verschiedenen Plattformen, liebt Kaffee, die Berge und die Natur. Sie ist Texterin und Wanderbloggerin.

Ein Kommentar zu “Leichtfüßig durch den Sommer mit den Innox Pro GTX MID: Leichtwanderschuhe von LOWA

  1. Daniela

    Hallo,
    danke für den informativen Blogpost. Ich war tatsächlich auf der Suche nach einer leichteren Variante meiner Wanderschuhe. Das empfohlene Modell werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen. Danke dafür!
    Liebe Grüße
    Daniela

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: