Rundwege

Durch leuchtende Rapsfelder und auf den Spuren der Neandertaler das Stindertal entdecken
Durch leuchtende Rapsfelder und auf den Spuren der Neandertaler das Stindertal entdecken

Durch leuchtende Rapsfelder und auf den Spuren der Neandertaler das Stindertal entdecken

Blühende Rapsfelder und Waldwege durch idyllische Bachtäler prägten die Route der Neanderland Entdeckerschleife „Stindertal“. Ich passierte einen historischen Bahnhof und das weltberühmte Museum. Der letzte Teil des Weges führte mich auf den Spuren der Neandertaler in die Stadtmitte von Mettmann.…

Wandern in Mülheim: Von der Marina über den Kahlenberg zum Witthausbusch
Wandern in Mülheim: Von der Marina über den Kahlenberg zum Witthausbusch

Wandern in Mülheim: Von der Marina über den Kahlenberg zum Witthausbusch

Der Rundweg über den Wasserbahnhof hoch zum Witthausbusch, ist eine der Wandertouren, die ich sehr häufig begehe. Kein Wunder: Es ist meine „große Hausrunde“. 🙂 Es vergeht kaum eine Woche, in der ich nicht mindestens einmal auf dem Kahlenberg unterwegs…

Solingen: Vom Brückenpark Müngsten über Schloss Burg zur Sengbachtalsperre
Solingen: Vom Brückenpark Müngsten über Schloss Burg zur Sengbachtalsperre

Solingen: Vom Brückenpark Müngsten über Schloss Burg zur Sengbachtalsperre

Zauberhaftes Wetter, die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands und eine Waffel, die mich fast um den Verstand brachte. Mein Begleiter Eric übernahm die Planung und zauberte eine Tour von der Müngstener Brücke zur Sengbachtalsperre aus dem Hut. So ging es also nach…

Warum die Blütenstadt ‚Blütenstadt‘ heißt: Bergischer Streifzug Nr. 4, Obstweg.
Warum die Blütenstadt ‚Blütenstadt‘ heißt: Bergischer Streifzug Nr. 4, Obstweg.

Warum die Blütenstadt ‚Blütenstadt‘ heißt: Bergischer Streifzug Nr. 4, Obstweg.

Der Bergische Streifzug Nr. 4 (Obstweg) führt an Streuobstwiesen, Feldern und bergisch-romantischen Dörfern durch das Leichlinger Tal . Hier und da geht es sachte bergauf und bergab. Zahlreiche Schilder und Infotafeln verraten auf kindgerechte Weise Wissen zum Obstanbau und den…

St. Bartholomä: Die Eiskapelle an der Watzmann-Ostwand.
St. Bartholomä: Die Eiskapelle an der Watzmann-Ostwand.

St. Bartholomä: Die Eiskapelle an der Watzmann-Ostwand.

Unsere mit Sicherheit „coolste“ Tour am Königssee war die Wanderung zu einem Gletscher unterhalb der Watzmann-Ostwand. Es ist das tiefstgelegene dauerhafte Firneisvorkommen in den deutschen Alpen. Darunter hat sich eine Eishöhle, die sogenannte Eiskapelle, mit einem davon abzweigenden Wegesystem gebildet.