Ausgelatschte Schuhe. Das Wanderblog.

KÖLNPFAD: Auf 171 km Köln umwandern

Anfang 2018 wurde ich auf die Wanderungen des „KÖLNPFAD Ultrawandern“ aufmerksam. Wie der Name bereits vermuten lässt, bietet die Organisation eigens veranstaltete Ultra-Wanderungen (sogar inkl. Training) auf dem KÖLNPFAD an. Mittlerweile steht das Ultra-Wandern für 2020 in den Startlöchen und die Umrundung Kölns ist jedes Jahr ein Highlight für mich.

Hier stelle ich den „KÖLNPFAD“ vor und teile alle Infos mit Dir, die ich während unserer Touren gesammelt habe. Du findest Beschreibungen der einzelnen Etappen, Tipps zur Planung und zur Anreise. Hinweise zum Parken, ÖPNV zwischen Start und Ziel, Einkehrmöglichkeiten und GPX-Tracks zum Download.

(Anm. d. Redaktion: Dieser Beitrag wird fortlaufend erweitert, so wie ich die Etappen abwandere. Und ja: Auch wenn ich den KÖLNPFAD mittlerweile mehrfach (fast) vollständig gegangen bin, fehlen mir immer noch zwei Etappen…)

Die Fakten

Länge:171 km
Aufstieg:780 m
Abstieg:890 m
Etappen:11
Schwierigkeit:leicht
Start/Ziel:Köln-Rodenkirchen

Von Rodenkirchen „Eimol öm Kölle röm“

Der KÖLNPFAD wurde schon im Sommer 2008 eröffnet und führt auf 171 km, aufgeteilt in 11 Etappen, um Köln. Das erste Teilstück startet in Rodenkirchen, wo auch der letzte Abschnitt endet. Die einzelnen Etappen sind zwischen 9 und 22 km lang. Alle Teilstrecken sind so angelegt, dass sich der Start und das Ende in der Nähe von öffentlichen Verkehrsmitteln befinden. So gibt es keine Probleme, hin und zurück bzw. wieder zum Auto zurück zu kommen.

Das Wegzeichen ist ein weißer Kreis auf schwarzem Hintergrund. Der Kölner Eifelverein markiert, kontrolliert und pflegt den KÖLNPFAD regelmäßig.

Mehr als Wandern: Ultrawandern

Zuerst dachte ich: 50 km oder gar 100 km an einem Stück wandern? Das ist doch bekloppt – das schaffe ich nie! Im Rahmen der Trainings galt es jeweils 25 km zu erwandern – das klang machbar. 😉 Doch nach dem ersten Training war ich echt fertig. Wir begingen mit knapp 30 km die Etappen 8 und 9. Undenkbar noch an DIESEM Tag, dass ich auch nur einen einzigen Kilometer mehr laufen sollte… Und dann kam alles anders:

So legte ich 2018 rund 120 km um Köln herum zurück (davon nur 5 km doppelt) und entwickelte eine ganz besondere Beziehung zu einem Wanderweg, der mir bis dato völlig unbekannt war. Im kommenden Jahr finden die Ultrawanderungen auf dem KÖLNPFAD natürlich wieder statt. Vielleicht wird es dann der 100er? Wer weiß! 🙂

KÖLNPFAD: Etappen

EtappeStart & ZielLängeAufstiegAbstieggewandert am
1Rodenkirchen - Klettenberg22 km90 m90 m30.6.2018
2Klettenberg - Bocklemünd18 km80 m80 m
3Bocklemünd - Worringen16 km40 m50 m
4Worringen - Merkenich11 km50 m60 mMärz 2019
5Merkenich - Mülheim13 km40 m40 m24.6.2018
6Mülheim - Schlebusch14 km80 m60 mJuni 2018
7Schlebusch - Thielenbruch12 km80 m70 mJuni 2018
8Thielenbruch - Bensberg18 km250 m140 mMai 2018
9Bensberg - Wahn18 km70 m170 mMai 2018
10Wahn- Zündorf20 km50 m40 m30.6.2018
11Zündorf - Rodenkirchen9 km60 m40 m30.6.2018

Sehenswürdigkeiten entlang des KÖLNPFAD

An kulturell interessanten Stellen weisen insgesamt 11 Tafeln auf Sehenswürdigkeiten hin. In den Wanderberichten zu den einzelnen Etappen gehe ich etwas genauer auf touristische bzw. geschichtliche Höhepunkte ein. Ein paar spannenden Punkte, die mir auf die eine oder andere Weise in Erinnerung blieben, möchte ich hier nennen:

  • Monte Troodelöh
  • die Ausläufer der Wahner Heide
  • Schloss Bensberg

Wanderberichte zu den Etappen des KÖLNPFAD

Hier stelle ich dir alle Etappen des KÖLNPFAD mit interaktiver Karte und GPS-Track zum Download vor.

(Weitere Etappen folgen!)

%d Bloggern gefällt das: