Ausgelatschte Schuhe.

Burgenblogger? Ja, da simmer dabei!

Schon seit Mitte August flattert sie durchs Web: Die Stellenausschreibung der Rhein-Zeitung für die Aufgabe des Burgenbloggers 2015 am Mittelrhein. Für ein halbes Jahr darf der (oder die) Auserwählte auf Burg Sooneck wohnen, die Menschen, die Kultur und das Leben im Mittelrheintal kennenlernen und darüber bloggen.

Die Fakten

Streckenverlauf: Von Burg Sooneck aus in das gesamte Weltkulturerbe ‚Oberes Mittelrheintal‘
Streckenlänge: 67 km entlang des Rheins, von Koblenz bis Bingen/Rüdesheim
Gesamtfläche: ca. 620 km²
Dauer des Aufenthalts: 6 Monate (von Mai 2015 bis Oktober 2015)

Copyright: Gerhard Rolinger / pixelio.de

Dat is prima!

Ich erinnere mich noch an viele Male, an denen ich mit dem Zug bei Koblenz, St. Goar und Bingen am Rhein entlangfuhr und die Gegend bestaunte. Das Mittelrheintal zog immer meine Aufmerksamkeit auf sich. Neben dem Rhein, der sich imposant seinen Weg durch die Region bahnt, säumen einerseits grüne Hügel mit Weinbergen, Burgen und Ruinen das Gewässer. Auf der anderen Seite blickt man ins romantische Tal und entdeckt malerische Dörfer und Städtchen – doch damals wie heute stimmte irgendwas im Bild nicht!

Schon vor 20 Jahren (es ist ein paar Tage her, dass ich die Strecke regelmäßig passierte) schoben sich riesengroße Schiffe und monströse Frachter über den Fluss. Ich selbst saß zumeist in einem Intercity, der laut durch die Provinz donnerte und auch längst nicht der einzige Schienenverkehr war. Am Bahnhof in Bingen dachte ich jedes Mal, dass ein solcher Umschlagplatz mit seinem quirligen Betrieb so gar nicht in diesen hübschen Landstrich passt. Ich fand und finde den Kontrast faszinierend!

Isch möschte das!

Als ich die Stellenausschreibung für den Burgenblogger sah, war ich gleich Feuer und Flamme. Das ‚Abenteuer Burg Sooneck‘ bedeutet für mich einmalige Geschichte, wirtschaftliche Industrie und beschauliche Bilderbuchlandschaft. Ich würde gerne durch das sommerliche Mittelrheintal wandern und Schlösser, Burgen und Festungen besuchen. Ich interessiere mich für die kleineren und größeren Ortschaften am Rhein. Außerdem möchte ich mehr über Hildegard von Bingen erfahren, den sagenumwobenen Loreleyfelsen bewundern, den Geschichten lauschen, die die Menschen am Rhein mir erzählen und noch so vieles mehr!

Kurz: Tatsächlich kenne ich das Mittelrheintal – bisher – nur von der Durchreise. Ich würde mich sehr freuen, als Burgenblogger die Rheinromantik mit allen Facetten kennenzulernen und meine Erlebnisse im Blog mit anderen zu teilen.

Copyright: Moni Sertel / pixelio.de

Wenn ich über etwas blogge …

… bin ich mit meiner Canon EOS 650 D unterwegs. In seltenen Fällen, wenn die Tour ziemlich lang ist oder sehr in die Höhe geht, nehme ich nur die kleinere Canon Powershot mit. Was mir gefällt, halte ich bildlich fest und versuche dabei die Atmosphäre des besuchten Ortes einzufangen. Eine Auswahl der Bilder zeige ich später hier in einem Blogbeitrag. Die größere Sammlung erscheint in einem Facebook-Fotoalbum. Mein Wanderblog ist noch recht jung, deshalb gibt es im Moment auch nur eine Facebook-Seite dazu.

Wie man sieht, wandere ich und bin oft in der Natur unterwegs. So verbinde ich Erkundungstouren gerne mit Wanderungen. Besonders gespannt bin ich schon auf den Rheinburgenweg, den Rheinsteig und den Jakobsweg. Während meiner Ausflüge suche ich häufig auch Geocaches, was mich oft an spannende Orte führt, die ich von alleine vielleicht nicht besucht hätte. Und dass es gleich bei Bingen sogar ‚Preußens Gloria‘, einen richtigen Geocachewanderweg mit insgesamt 19 Stationen gibt, habe ich schon herausgefunden.

Wenn ich meine Eindrücke und Fotos später in einem Blogbeitrag verarbeite, sieht es auf meinem Schreibtisch meist etwas wüst aus. Wie ich über die Natur, Regionen oder geschichtliche Ereignisse blogge, erfährt man am besten durch Stöbern in diesem Blog.

Fazit:

Mein Name ist Sabine Schönberg, ich bin 36 Jahre alt und komme aus Leichlingen (Rheinland). Ich würde mich freuen, die Aufgabe des Burgenbloggers 2015 zu übernehmen.

Bei ‚Ausgelatschte Schuhe. Das Wanderblog‘ schreibt Sabine Schönberg über Wander-, Berg- und Gipfeltouren aus Deutschland und gibt Tipps zur Ausrüstung und Planung von Wanderungen. Sie bloggt seit 2008 auf verschiedenen Plattformen, liebt Kaffee, die Berge und die Natur. Sabine Schönberg ist Texterin und Bloggerin. Ihre Webseite findet ihr hier.

3 Kommentare zu “Burgenblogger? Ja, da simmer dabei!

  1. Tamara Uhlig

    Hi Sabine,
    soso, da willst du also ‚ehrenamtliches Burgfräulein auf Zeit‘ werden … warum nicht.
    Unvergesslicher Abenteuer-Urlaub der besonderen Art.
    Wünsche dir viel Glück mit deiner Bewerbung

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: